Zum Inhalt springen

Aktuelles

dummyimage.png

Karneval 2020

| Pastoraler Raum Lippe-West

Mit Helau und Alaaf feiern wir zusammen die 5. Jahreszeit

Weiterlesen
Innovationstag_GLAUBE.png

Innovationstag "GLAUBE"

| Pastoraler Raum Lippe-West

ZusammenWachsen

- suchen - fragen - singen - hören - feiern

Weiterlesen
DSC00073.jpg

Liebfrauenorgel ist wieder im Dienst

Erstellt von Bernd Michael Pawellek | | Kirchengemeinde Liebfrauen

Nach langer Wartezeit und vielen Jahren des Planens und Hoffens konnte unsere Orgel am vergangenen Sonntag mit der feierlichen Segnung von Weihbischof...

Weiterlesen

Fragen und Antworten

/

Wie kann ich getauft werden?

Sie wünschen sich, dass Ihr Kind die Taufe empfängt. Vielleicht möchten Sie auch als Erwachsener selbst getauft werden.

Die Taufe wird durch dreimaliges Übergießen mit Wasser am Taufbrunnen einer der Kirchen des pastoralen Raumes gespendet. Dabei spricht der Priester oder der Diakon die Worte: „N.N., ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“.

Getauftwerden bedeutet Hineinnahme in die Lebensgemeinschaft mit Gott und die Gemeinschaft der Kirche. Die Chrisamsalbung – Chrisam ist ein Gemisch aus Balsam und Öl – ist ein Zeichen der Verbundenheit mit Jesus Christus. Weitere Zeichen, wie z.B. die Taufkerze oder Effata-Ritus – runden die Feier ab.

Das alles erklärt Ihnen der Priester oder der Diakon, der Sie gerne zuhause besucht, wenn Sie Ihr Kind für die Taufe angemeldet haben oder selber gerne getauft werden möchten.

Die Taufe wird bei uns in der Regel gespendet:

Am 1. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael, Oerlinghausen, oder in der Filialkirche Auferstehung Christi in Greste-Asemissen,

am 2. Samstag im Monat um 16.00 Uhr in der Liebfrauenkirche, Bad Salzuflen,

am 3. Sonntag im Monat um 12.00 Uhr in St. Peter und Paul, Lage, und

am 4. Sonntag im Monat um 12.00 Uhr in St. Kilian, Schötmar.

Wenn Sie im pastoralen Raum Lippe-West wohnen, d.h. in den Kommunen Oerlinghausen, Leopoldshöhe, Lage und Bad Salzuflen, selbst der katholischen Kirche angehören oder Ihr Partner/Ihre Partnerin, laden wir Sie ein, Ihr Kind zur Taufe bei uns anzumelden.

Dieses ist in jedem Pfarrbüro möglich während der Öffnungszeiten. Zur Anmeldung benötigen Sie die Geburtsurkunde Ihres Kindes. Manchmal sind es mehrere Kinder, die an einem gemeinsamen Termin getauft werden sollen.

Jedes Kind, das katholisch getauft wird, benötigt einen Taufpaten/eine Taufpatin. Diese/r muss mindestens 16 Jahre alt sein, selbst Mitglied in der katholischen Kirche sein und das Sakrament der Firmung empfangen haben.

Wenn Sie als Erwachsener die Taufe empfangen möchten (das ist auch bei Kindern der Fall, die religionsmündig sind, also ab vollendetem 13. Lebensjahr), ist der Weg der Vorbereitung ein eigener.

Manchmal wird die Taufe auch während des Gemeindegottesdienstes gespendet, z.B. in der Osternacht.

Für viele ist die Taufe immer noch ein wichtiger Tag im Leben der Familie. Wir möchten Sie gerne bei diesem Fest begleiten. Wenn Sie den Taufgottesdienst mitgestalten wollen, besteht dazu die Gelegenheit.

Gott liebt die Kinder und lädt uns alle ein, zu ihm zu kommen.

Category: Taufe
Expert: Priester