class="page-2columns de" id="page_249">
Zum Inhalt springen

Kolpingfamilie St. Kilian und Liebfrauen

Am 26.01.1930 wurde hier in Bad Salzuflen von 22 Interessierten der damalige Gesellenverein, die heutige Kolpingsfamilie, gegründet. In den Kriegsjahren ab 1939 ruhte der Verein. Am 26. April 1947 wurde dann ein neuer Anfang gemacht. Am 25 .Mai 1956 wurde dann in der Nachbargemeinde Schötmar, nach dem Neubau der kath. Kirche St. Kilian, eine Kolpingsfamie gegründet. Nach einer außerordentlichen Generalversammlung am 09.März 1973 beschlossen beide Kolpingsfamilien, den Weg gemeinsam zu gehen. Der Geist Adolph Kolpings, unser Gründer, weht auch heute noch durch unsere Kolpingsfamilien. In der Gründungszeit wurden wandernde Gesellen aufgenommen, beherbergt und weitergebildet. So wie auch wir heute diese Situation durch die Lage der Flüchtlinge kennen. Wir haben vor einigen Jahren bereits damit angefangen, in dem wir einen Kolpingskindergarten an der kath. Kirche in Schötmar eröffnet haben. Hier soll für die Kinder gesorgt werden, wo die Eltern der Kinder einer Arbeit nachgehen müssen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wir als Kolpingsfamilie pflegen heute ein geselliges Beisammensein. Helfen in kirchlichen Einrichtungen. Sind immer Präsent. Sammeln das ganze Jahr über Altkleider durch unsere Container und einer Hauptsammlung im Jahr. Der Erlös ist für die Kinderarbeit und der Entwicklungshilfe bestimmt. Wir bieten für unsere Mitglieder und für alle Interessierten Vorträge und Besichtigungen aller Art an. Informationen erhält man durch den Pfarrbrief, im Pfarrbüro und von den Mitgliedern. Im Kolpingswerk Deutschland steht in den Grundlagen: “Verwurzelt in Gott und mitten im Leben.“ Wir Kolpinger, Frauen wie Männer, sind Christen mit Kopf, Herz und Hand. Wir sind weiter bemüht, dass Vermächtnis weiter zu tragen und würden uns freuen wenn Sie uns an einem unserer Treffen, besuchen würden. Herzlich Willkommen in unserer Kolpingsfamilie.