19. Sonntag im Jahreskreis

Vertrauen

„Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen“. Jesus gibt uns Kraft und Vertrauen: Er sitzt mit uns in einem Boot.

18. Sonntag im Jahreskreis

Teilen

Fünf Brote und zwei Fische: Nicht nur vom Brot lebt der Mensch, sondern von jedem Wort aus Gottes Mund. Das Lied „Wenn das Brot, das wir teilen“ nimmt diesen Gedanken auf.

17. Sonntag im Jahreskreis

Heiliger Liborius

Die Verehrung des Patrons unseres Erzbistums Paderborn geht bis in das Jahr 836 zurück. Gedanken aus seinem Leben und Libori-Hymnen bilden den Inhalt dieses Beitrags.

16. Sonntag im Jahreskreis

Erzählen

Jesus erzählte der Menge Gleichnisse vom Himmelreich. Auch heute sollten wir einfach Geschichten unseres Glaubens erzählen. Das „Larghetto“ von Antonio Vivaldi, gespielt an der Sauer-Orgel in Auferstehung Christi Greste, rundet den Beitrag ab.

15. Sonntag im Jahreskreis

Hören

Jesus sprach lange zur Menschenmenge in Gleichnissen am Ufer des Sees. Wenn ich anderes und Neues erfahren will, dann muss ich ins Hören kommen, sagt Andrea Schwarz. Dazu erklingt eine „Lamentation“ von Charles Callahan.

14. Sonntag im Jahreskreis

Vollmond

„Der Mond ist aufgegangen“ – Dieses Lied von Matthias Claudius schwingt mit beim Hören des Textes (Un-)Sichtbar. Die Orgelvariationen zur bekannten Melodie spielt Alfons Haselhorst an der Orgel in Liebfrauen Bad Salzuflen.

13. Sonntag im Jahreskreis

Zukunft

Im Sonntagsevangelium gibt Jesus seinen Aposteln Hinweise mit Blick auf Zukunft: Sie sollen sich orientieren. Zum Text von Andrea Schwarz spielt Alfons Haselhorst das Orgelstück „Rhosymedre“ von Ralph Vaughan Williams.

12. Sonntag im Jahreskreis

Stillstehen

Spüre den Gedanken Jesu nach, indem du innehältst. Sei Zeuge und bekenne dich zu Jesus. Andrea Schwarz nimmt diesen Ansatz in ihrem Text auf; dazu erklingt eine Orgel-Cantilene von Théodore Dubois.

11. Sonntag im Jahreskreis

Staunen

Die Jünger kamen ins Staunen, als Jesu ihnen den Auftrag gab, in die Welt zu gehen und das Wort Gottes zu verkünden. Zur Textlektüre erklingt französische Orgelmusik von Louis Lefébure-Wely.

Dreifaltigkeitssonntag

Dreifaltigkeit

Aus einer Wurzel heraus wachsen drei Bäume eines Dreifaltigkeitsbaumes ineinander. Beatrix Mrongowius liest eine Betrachtung von Andrea Schwarz. Alfons Haselhorst intoniert trinitarische Orgelwerke.

Pfingstsonntag

Pfingsten

Gottesfurcht als Geschenk des Heiligen Geistes spielt eine zentrale Rolle. Beatrix Mrongowius liest eine Betrachtung von Andrea Schwarz. Alfons Haselhorst spielt pfingstliche Orgelmusik über „Veni, sancte spiritus“.