Ökumenische Nacht des Gebets

- dieses Jahr online -

Für manche mag es befremdlich klingen:

In der Nacht Gründonnerstag auf Karfreitag aufstehen, sich zunächst im Dunklen zurechtfinden, um dann in die Krypta der ev-luth. Erlöserkirche Bad Salzuflen oder die Krypta in St. Michael Oerlinghausen zu gehen und dort eine Stunde mit anderen zu wachen und im stillen Gebet zu verbringen. Nach der Stunde kamen andere, die die Gebetskette die Nacht hindurch aufrecht hielten, bis zum Gottesdienst am Karfreitag.

Für die Menschen in der Krypta war das eine besondere Erfahrung, mit der sie die Aufforderung Jesu an seine Jünger konkret umsetzten: „Wachet und betet mit mir!“ (Mt. 26,41). Auch in diesem Jahr sind viele Menschen auf unser Wach-Sein und Beten angewiesen.

Das Corona-Virus hat eine Pandemie ausgelöst, die unseren Alltag verändert hat. Erkrankte, Pflegende, Ärzte und viele andere im Gesundheitswesen sind auf unser Gebet angewiesen. Sie sollen stellvertretend für so viele genannt sein, deren Leben durch Leiden, Hilflosigkeit und himmelschreiende Ungerechtigkeit geprägt ist. Eine Zeitlang stehen sie in den Medien im Focus der Aufmerksamkeit und versinken dann wieder in der Nichtbeachtung. Es hilft uns und ihnen, wenn wir ihr Anliegen vor Gott tragen und uns solidarisch mit ihnen zeigen.

Da wir wegen der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus nicht zusammenkommen können, regen wir für dieses Jahr eine online-Nacht des Gebets an, von Gründonnerstag 20.00 Uhr bis Karfreitag 10.00 Uhr. Sie können dabei sein und sich eine Stunde aussuchen, in der Sie zusammen mit anderen wach sind und beten.

Ab Mittwoch, 8.4. können Sie auf dieser Seite lesen, wie viele Personen mit Ihnen wach und gemeinsam im Gebet verbunden sind. Gleichzeitig geben wir dort Anregungen, wie Sie Ihre Gebetsstunde zu Hause gestalten können.

Anmeldung Ölbergstunde 2020