EHRENAMTLICHE IN DER KLINIKSEELSORGE

Erstellt von Franz-Herbert Hense |

"Ich war krank und ihr habt mich besucht"

 

Ein besonderer Dienst der Nächstenliebe ist es, Patienten einer Reha-Klinik Zeit zu schenken, ihnen zuzuhören, für sie da zu sein, mit ihnen zu beten.

Neben den hauptberuflichen Klinikseelsorgenden gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, sich zu qualifizieren und ehrenamtlich zur Mitarbeit in der Klinikseelsorge bischöflich beauftragt zu werden. In enger Zusammenarbeit mit der hauptberuflichen Klinikseelsorge vor Ort wird sich Menschen in ihren Ausnahmesituationen gewidmet, die sich oftmals in der fremden Umgebung mit Sorgen und Nöten, schweren Diagnosen, Schmerzen und Hoffnungen auf Gesundung erleben. Es ist eine wertvolle Aufgabe, die dankbar von Patienten und Angehörigen wahrgenommen wird.

Wenn Sie Interesse haben, finden Sie erste Informationen und auch die Termine für den nächsten Qualifizierungskurs zum Downloaden, in den ausliegenden Flyern oder können erfragt werden bei der Projektleiterin Gaby Kniesburges:

gabriele.kniesburgeserzbistum-paderbornde, Telefon: 0160 908 303 69

Downloadbereich: siehe unten "Zugehörige Dateien"

Zurück